Kundenservice

Ihre Online-Hilfe bei Fragen zur Bedienung, Dokumentation, Sorglos-Garantie und Kundenservice

Trainingsvideos

Die unten aufgeführten Trainingsvideos unterstützen Sie bei einer optimalen Anwendung Ihres Plusoptix Gerätes. Bitte lesen Sie bei weiteren Fragen zur Anwendung des Gerätes die Bedienungsanleitung. Die jeweils aktuelle Bedienungsanleitung können Sie hier herunterladen.

Anna and Emily form the videos Anna and Emily form the videos

Farbe Orange – Vision Screener

Identifizieren Sie Ihr Gerät durch seine Form:
Vision Screening S16
Vision Screening S12C
Vision Screening S12R

Farbe Grün – Pediatric Autorefractor

Identifizieren Sie Ihr Gerät durch seine Form:
Pediatric Autorefractor A16
Pediatric Autorefractor A12C
Pediatric Autorefractor A12R

Garantie und Kundenservice

Alle Plusoptix Geräte werden mit einer einjährigen „Sorglos-Garantie“ und dauerhaft kostenlosen Software-Updates geliefert. Garantieverlängerungen können erworben werden.

Der Fokus von Plusoptix liegt auf der Bereitstellung eines herausragenden Kundenservices. Durch standardmäßige „Sorglos-Garantien“, dauerhaft kostenlosen Software Updates sowie schneller Hilfe und Reparatur im Fall der Fälle, wird eine optimale und reibungslose Anwendung der Plusoptix Geräte ermöglicht.

Hier finden Sie nähere Informationen zur Plusoptix „Sorglos-Garantie“ sowie zum Ablauf des Kundenservice im Störungsfall.

Hassle-Free Warranty

Druckoptionen

Zur Dokumentation der Messergebnisse kann ein selbstklebendes Etikett oder ein Messprotokoll / Screeningprotokoll gedruckt werden. Hierzu stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung.

Der plusoptiX P12 ist ein kabelloser, batteriebetriebener Thermodrucker mit Infrarot-Schnittstelle. Er ist nicht automatisch im Lieferumfang enthalten und muss separat bestellt werden. Klicken Sie hier, um die Bedienungsanleitung des plusoptiX P12 herunterzuladen.

Nach jeder Messung mit dem Plusoptix Gerät kann eine beliebige Anzahl an selbstklebenden Etiketten gedruckt werden. Halten Sie das Plusoptix Gerät einfach auf den Infrarot-Empfänger des Druckers gerichtet. Der Abstand zwischen dem Gerät und dem Drucker sollte etwa 1 m betragen. Sobald Sie das Druckersymbol auf dem Bildschirm des Plusoptix Gerätes berühren, werden die Daten übertragen und ein Etikett wird gedruckt. Zur Bestätigung leuchtet eine blaue Kontrollleuchte im Infrarot-Empfänger des Druckers auf. Halten Sie das Gerät gerichtet, bis das Etikett gedruckt wurde und die blaue Kontrollleuchte erlischt.

plusoptiX label
Selbstklebendes Etikett (74 mm x 49 mm)
Starten Sie den Windows Explorer oder Apple Finder und öffnen Sie das zu druckende Messprotokoll. Sie können das Messprotokoll auf jedem beliebigen, mit Ihrem Netzwerk oder Arbeitsplatzrechner verbundenen Drucker ausdrucken.
Dateizugriff plusoptiX 12 unter URL:
\\px12-xxxx\pdf (Windows Explorer) smb://px12-xxxx/pdf (Apple Finder)
Dateizugriff plusoptiX 16 unter URL:
\\px16-xxxx\pdf (Windows Explorer) smb://px16-xxxx/pdf (Apple Finder)

Der Platzhalter „xxxx“ steht für die letzten vier Ziffern der Seriennummer.
Wenn der Arbeitsplatzrechner die Fehlermeldung „Zugriff verweigert“ anzeigt, starten sie den Windows Explorer bzw. Apple Finder neu.

plusoptiXconnect ist ein universeller Druckertreiber für Windows PC’s. Mit dieser Software können durch Plusoptix Geräte erstellte Messprotokolle / Screeningprotokolle (PDF-Dokumente) mit jedem optionalen mit Ihrem PC verbundenen Drucker ausgedruckt werden. Der Zugriff auf die PDF-Dokumente, die auf dem externen Speichermedium gespeichert wurden (16: USB, 12C: SD-Karte), geschieht über das Computer Netzwerk.

Nach einer abgeschlossenen Messung wird ein Messprotokoll / Screeningprotokoll auf dem externen Speichermedium des Plusoptix Gerätes gespeichert. plusoptiXconnect empfängt dieses Messprotokoll / Screeningprotokoll dann als neues PDF-Dokument, welches man anschließend automatisch:

  • auf einem beliebigen mit dem Arbeitsplatzrechner verbundenen Drucker ausdrucken oder
  • auf dem Desktop als neues PDF-Dokument anzeigen lassen kann

Um ausschließlich Screeningprotokolle mit bestimmten Screeningergebnissen auszudrucken, können die PDF-Dokumente beim S12C und S16 individuell nach dem Screeningergebnis gefiltert werden.

Klicken Sie hier, um die Freeware plusoptiXconnect herunterzuladen.
Klicken Sie hier, um die Bedienungsanleitung der Freeware plusoptiXconnect herunterzuladen.
Benötigen Sie mehr Informationen? Klicken Sie hier, um Kontakt mit uns aufzunehmen.

Einbindung in Ihre Praxissoftware (GDT)

Als Alternative zur manuellen Eingabe von Patientendaten, kann das Plusoptix Gerät ebenfalls mittels GDT in Ihre Praxissoftware eingebunden werden.

In diesem Fall werden vor der Messung Patientendaten über den Server an das Plusoptix Gerät übertragen. Nach der Messung sendet das Plusoptix Gerät die Messergebnisse automatisch zurück an Ihre Praxissoftware.

Klicken Sie hier, um mehr über die Einbindung in Ihre Praxissoftware (GDT) zu erfahren.

Electronic Medical Record (EMR)

Downloadbereich: Software Updates für Ihr Gerät, Bedienungsanleitungen und kostenlose Softwarelösungen

Dieser Downloadbereich stellt Ihnen die aktuellsten Software Versionen für Ihr Gerät, Bedienungsanleitungen und kostenlose Softwarelösungen zur besseren Prozessintegration zur Verfügung.

Sie können die gerätespezifischen Dokumente durch Klick auf das entsprechende Gerätebild herunterladen. Identifizieren Sie Ihr Gerät einfach durch die Farbe oder seine Form.


Falls Ihr Gerät an einen Computer angeschlossen ist oder Sie es nicht auf den Bildern identifizieren können, dann haben Sie wahrscheinlich einen PediaVision oder ein Gerät, das vor 2009 hergestellt wurde. In diesem Fall bitten wir Sie darum, unseren Kundenservice unter unter +49 – 911 – 59 83 99 – 10 (08:00 Uhr – 17:00 Uhr) zu kontaktieren oder uns eine E-Mail zu senden.



Farbe Orange – Vision Screener

Identifizieren Sie Ihr Gerät durch seine Form:
Vision Screening S16
Vision Screening S12C
Vision Screening S12R
Vision Screening S09

Farbe Grün – Pediatric Autorefractor

Identifizieren Sie Ihr Gerät durch seine Form:
Pediatric Autorefractor A16
Pediatric Autorefractor A12C
Pediatric Autorefractor A12R
Pediatric Autorefractor A09

Farbe Blau – PowerRef 3

Bestätigen Sie Ihr Gerät durch seine Form:
PowerRef 3

Elterninformation

Zwei gesunde Augen sind für das Wohlergehen eines Kindes von zentraler Bedeutung. Eine Sehschwäche in Folge einer Sehstörung beeinträchtigt die schulischen Leistungen, erhöht die Unfallgefahr im Straßenverkehr und kann die Berufswahl einschränken. Je früher eine Sehstörung erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Behandlungserfolge.

Wir legen Wert darauf, dass die Eltern über den Sinn und Zweck der frühzeitigen Augenvorsorge bei Ihren Kindern aufgeklärt werden. Denn genauso wie beim Laufen müssen Kinder in den ersten Lebensjahren auch das Sehen mit beiden Augen (binokulares Sehen) erlernen. Die Fortschritte bei den ersten Gehversuchen oder dem Artikulieren der ersten Worte erleben die Eltern täglich mit. Wie und was Ihr Kind sieht, bleibt Ihnen dagegen verborgen.

Kann mein Kind gut sehen? Sieht mein Kind schlecht? Hat mein Kind eine Sehstörung?

Wozu dient die Augenvorsorge? Wann soll ich die Augen meines Kindes untersuchen lassen?

Hier finden Sie Antworten auf alle Fragen, die Eltern bezüglich der Augenvorsorge Ihres Kindes haben können.

Besuchen Sie unsere Informationsseite „Amblyopiescreening – eine Früherkennung von Sehstörungen“, um sich tiefergehend über die Bedeutung und die Methode der frühzeitigen Augenvorsorge bei Kindern zu informieren: www.augenvorsorge.info