Wie moderne Technik die Augenvorsorge verbessert – Die Erfahrungen einer Mutter

Plusoptix S12C Vision Screener - Messung aus 1 Meter Entfernung, in unter 1 Sekunde

Von Vesna Stirnadel

 

Als Familie eines Plusoptix-Mitarbeiters kannten wir natürlich die Möglichkeiten der frühzeitigen Amblyopie-Vorsorge. Wir wussten aber auch, dass es in Deutschland keine vorgeschriebene Augenarztvorsorge für Kinder gibt, und dass nicht alle Kinderärzte ein entsprechendes Amblyopie-Screening durchführen.

Als 2013 unser Sohn geboren wurde, fanden wir eine richtig tolle, sehr erfahrene Kinderärztin. Dass es das Amblyopie-Screening bei ihr nicht gab, spielte für uns zu diesem Zeitpunkt noch keine Rolle. Um die Vorsorge beim Augenarzt wollten wir uns selbst kümmern.

Dahin kamen wir aber erstmal anders als gedacht: Unser Baby bekam mit 8 Monaten eine Entzündung des Augenlids. Die Augenärztin behandelte ihn und untersuchte auch die Augen – alles war okay. Wir bekamen die Empfehlung, uns mit rund 18 Monaten erneut in der Sehschule beim Augenarzt vorzustellen.

Das Problem mit dem Sehtest bei der U7a: das Kind muss mitmachen

Wären wir nicht schon frühzeitig beim Augenarzt gewesen, hätte die erste Sehschärfenbestimmung unseres Sohnes wahrscheinlich erst mit gut drei Jahren bei der U7a stattgefunden. „Wie moderne Technik die Augenvorsorge verbessert – Die Erfahrungen einer Mutter“ weiterlesen