Werkstudent bei Plusoptix – Theorie und Praxis vereint

Mein Name ist Markus. Ich bin 26 Jahre alt und gehörte dem Plusoptix-Team von März bis September 2019 an. Zurzeit studiere ich an der privaten Hochschule  FOM (Hochschule für Oekonomie und Management) in Nürnberg im Master-Studiengang Business Consulting und Digital Management. Meine Zeit als Werkstudent verbrachte ich in der Abteilung Marketing & Sales. Hierbei war ich nicht nur für das Social-Media- und Online-Marketing zuständig, sondern habe erste Erfahrungen im Vertrieb sammeln dürfen. Die Zeit bei Plusoptix ist rasend schnell vergangen und ich möchte im Folgenden meine Eindrücke mit euch teilen.

Warum ich mich für Plusoptix entschieden habe

Im Rahmen meines Bachelor- und auch Masterstudiengangs habe ich schon eine Menge Praxiserfahrung sammeln dürfen. Diese beruhen hauptsächlich auf Erfahrungen im Konsumgüterbereich. Als ich dann die Stellenanzeige über Facebook sah, wusste ich direkt, dass ich diese Chance nutzen möchte. Die Firma Plusoptix ist einer der „Big Player“ im medizintechnischen Bereich, wenn es um die frühkindliche Augenvorsorge geht. Für mich war das ein ganz neues und spannendes berufliches Umfeld. Aber genau diese Herausforderung war es, die mich für die Werkstudentenstelle motiviert hat.

Das kollegiale Miteinander

Meine fehlende medizinische Kompetenz wurde von der Firma Plusoptix direkt mit einer Schulung gefüllt. Ich wurde sowohl von den Kollegen aus dem Marketing, als auch vom Sales-Team und von einer Orthoptistin fachlich geschult. Mit Geduld und Engagement wurde ich z. B. über die Themen:

  • binokulare Hand-Autorefraktometer,
  • Amblyopie-Vorsorge,
  • Refraktionsdefizite
  • Vertrieb von medizintechnischen Messgeräten
  • Marketingstrategie für verschiedenen Zielgruppen

und vieles mehr aufgeklärt. Auch die Kommunikation innerhalb des Teams lief harmonisch ab.

Die Work-Life-Balance bei Plusoptix

Da ich im Rahmen meines Studiums zeitlich flexibel sein muss, war es für mich wichtig, einen Arbeitgeber zu finden, der sich meiner Situation anpasst. Plusoptix hatte viel Verständnis für das Zusammenspiel von Familie, Arbeit und Studium. Ich konnte mir die Tage flexibel  planen und nach Absprache mit den Kollegen auch spontan verschieben, wenn mal wieder eine Prüfung oder ein wichtiger Termin anstand. Ein weiterer Vorteil war, dass wir im Team noch zwei weitere Werkstudenten hatten. Mit diesen konnte man sich sowohl privat, als auch fachlich austauschen. Dies hat zum harmonischen Miteinander im Team beigetragen. Des Weiteren wurde den Werkstudenten ein eigener Schreibtisch in einem eigenen Büro eingerichtet, sodass wir ungestört unsere Aufgaben erledigen konnten.

Die Vorteile für das Studium

Im Studium ist es wichtig, die Inhalte nicht nur in der Theorie aufzusaugen, sondern diese auch praktisch im Berufsleben anzuwenden. Daher hat mich meine Zeit bei Plusoptix auch nachhaltig geprägt. Ich konnte in meiner wöchentlichen Arbeit einiges ausprobieren und Neues erlernen. Außerdem bin ich mir sicher, dass mich die Erfahrungen, die ich bei Plusoptix sammeln konnte, in meiner Zukunft weiterbringen werden.

Abschließend kann ich sagen, dass Plusoptix ein verständnisvoller und engagierter Arbeitgeber ist und meine Vorstellungen an die Arbeit als Werkstudent erfüllt worden sind. Vor allem schätze ich aber den großen Freiraum und das Vertrauen, das mir hier entgegen gebracht wurde.

 

Kennt ihr schon unsere anderen Posts von früheren Werkstudenten?

Werkstudentin bei Plusoptix: Mein Eindruck von der Vision des Unternehmens

Meine Arbeit als Werkstudentin für Online- und Social Media Marketing

Medizintechnik: Mein Praxissemester bei Plusoptix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.